Zuchthündin

Jelda von der Geierswacht

 

Frida im Alter von 10 Wochen

Jelda von der Geierswacht, genannt Frida, wurde am 06.05.2013 geboren und ist eine Tricolour-Hündin. Sie vererbt die Houndfarben Tricolour, Bicolour und Blue sowie die hierzu weiteren möglichen Farbvarianten.

 

Frida ist sehr verschmust, aber auch, sofern man sie lässt, ein selbständig jagender Hund mit hervorragendem Orientierungssinn in der „Fernauf-klärung“ und in der Rückkehr zum Führer.  Sie hat die jagdlichen Anlagen-prüfungen (Schussfestigkeit und Spurlautprüfung) im Alter von 10 Monaten mit 100 Punkten als Tagessiegerin im 1. Preis neben sechs weiteren Hunden bestanden.

Neben dem erforderlichen Ausstel- lungsergebnis im Juni 2015 wurde ihre Zuchttauglichkeit bei der Zucht-zulassungsprüfung festgestellt. Sie ist  damit für die Formwertzucht und die jagdliche Anlagenzucht zugelassen.

 Frida  im Alter von 2 Jahren

Eine artgerechte Auslastung für Körper und Geist findet Frida beim Mantrailing, anderen Suchspielen  in einer eingezäunten größeren Garten“wildnis“, auf längeren Wanderungen, täglichen Spaziergängen, auf dem Beagle-Hundeplatz der Landesgruppe Westfalen-Lippe usw.....

 

 Hündin

Amelie de Wulfhardi


"Lasst mich bloß in Ruh!

Ich bin noch klein, muss

noch größer werden, möchte

noch viel von der Mutter ler-

nen, mit ihr toben und spielen.

Dafür lasst mir bitte Zeit. Den

Stress mit den Zweibeinern -Ringtraining, Stehtisch, Zähne

gucken ......- möchte ich (noch) nicht."

Amelie muss ihre Zuchttauglichkeit in den kommenden 2 bis 3 Jahren gegebenenfalls unter Beweis stellen und schließlich erlangen. Auch soll sie ihre jagdlichen Veranlagungen in einer Prüfung zeigen.